Rufbereitschaft/Störungsdienst: 016096653864

Aufgaben

Der Abwasserverband hat die Aufgabe, Abwasser zu beseitigen.

Dazu muß es gesammelt, fortgeleitet, behandelt und eingeleitet werden. Klärschlämme sind zu entwässern und zu verwerten. Das Sammeln des Abwassers erfolgt über ein Schmutzwasserkanalnetz, dessen Länge über 120 km beträgt. Es sind nur drei Pumpstationen nötig. Das natürliche Gefälle des Einzugsgebietes ist weitestgehend nutzbar.

Die alte Kläranlage aus dem Jahre 1963 wurde im Einvernehmen mit den zuständigen Behörden der Gewässeraufsicht entsprechend den heutigen Anforderungen auf:

  • 42.000 EWG
  • weitgehender Kohlenstoffabbau, – 1.680 kg BSB/d
  • weitgehende Oxidation der Stickstoffverbindungen und deren Entfernung aus dem Abwasser durch Nitrifikation und Denitrifikation, – 454 kg N/d
  • weitgehende Phosphorelimination – 147 kg P/d

erweitert. Die Biologie kann maximal mit einer Abwassermenge von 1.033 m3/h (24.792 m3/d) belastet werden.

Die Arbeiten begannen 1989. In vier Bauabschnitten wurden sie bei laufendem Betrieb ausgeführt.

Rufbereitschaft/Störungsdienst:

016096653864